Sprachliche Bildung mit Medien gestalten 

 

Da Kinder in einer Welt voller digitaler Medien leben, müssen sie ihre vielfältigen Medienerfahrungen und Medienerlebnisse verarbeiten. Das tun sie, indem sie darüber erzählen, Situationen nachspielen oder sich Geschichten ausdenken, wodurch zahlreiche Sprachanlässe entstehen. Diese bieten die besten Ansatzpunkte für eine Medienerziehung, die die kommunikative Kompetenz der Kinder berücksichtigt und weiterentwickelt.

 

Sprache kann als Voraussetzung und als Potential für die Entwicklung von Medienkompetenz angesehen werden. Über Wahrnehmung und Handlung gewonnene Erfahrungen können erst mithilfe von Sprache begriffen werden und gleichzeitig können Medienangebote ohne fundierte Sprachkenntnisse nur eingeschränkt erfahren werden, weshalb sie eine unterstützte sprachliche Auseinandersetzung erfordern.

 

Digitale Medien ermöglichen eine vielfältige Auseinandersetzung mit Sprache und können als Werkzeug eingesetzt werden, um die Auseinandersetzung mit Lauten und Buchstaben zu unterstützen, zum Sprechen und genauen Hinhören anzuregen oder Reime und Geschichten zu erzählen und aufzunehmen. Wichtig ist hierbei, dass eine pädagogische Zielformulierung dem Medieneinsatz vorausgeht.

 

 


Kontakt

Mail: kurzawe@kita-dialogital.de
Tel.: 0341 / 24724412

 

Adresse

Verein für Sprache und Kommunikation e.V.
Gottschedstr. 30
04109 Leipzig

Das Projekt Kita Dialogital  befindet sich in Trägerschaft des Vereins zur Förderung von Sprache und Kommunikation e. V. und wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag  beschlossenen Haushaltes.